Wärme im Winter, Klimatisierung im Sommer

 

Steigender Kühlbedarf durch Klimawandel

Die Funktion von Heizen und Kühlen mit einem Gerät findet in Deutschland  und Europa wegen des Klimawandels zunehmend Verbreitung. Wer auch bei heißen Außentemperaturen nicht ins Schwitzen kommen will, kann  eine Wärmepumpenlösung wählen, die im Winter heizt und im Sommer kühlt.

 

Mit einer Wärmepumpe kann man nicht nur heizen, sondern auch kühlen. Nutzen Sie Ihre Wärmepumpe als Klimagerät.

 

Eine Wärmepumpe ist vielseitig und flexibel.

Für die Kühlung eines Gebäudes werden hybride Systeme eingesetzt. Bei Klimatisierung im Sommer arbeitet die Wärmepumpe im umkehrbaren  Betrieb dann wie ein Kühlschrank. Dieses Prinzip der Kühlung wird auch oft als “reversibler” Betrieb bezeichnet.

Arbeitet die Wärmepumpe mit Erdsonden als Wärmequelle, so können diese im Sommer zum passiven Kühlen verwendet werden, ohne dass die Wärmepumpen aktiv werden muss. Und auf einen geheizten Pool und andere Annehmlichkeiten müssen Sie auch nicht verzichten:

 

Share This